Erste Schritte und Einrichtung

WP Rocket integriert mehr als 80% der bewährten Maßnahmen für Web Performance automatisch. Sogar wenn du keine einzige von WP Rockets Einstellungen aktiviert hast, wird sich die Ladezeit deiner Website wesentlich verbessern.

Du hast WP Rocket aktiviert – was jetzt?

Nachdem du WP Rocket aktiviert hast, solltest du als Erstes deine Ladezeiten testen:

📈Führe einen AN/AUS-Test mit WP Rockets Werkseinstellungen durch und schau dir an, wie viel schneller deine Website bereits geworden ist!

Du wirst Verbesserungen der Ladezeiten sehen, selbst wenn WP Rocket nur in seiner Standard-Konfiguration läuft. Falls du über fortgeschrittene Kenntnisse über das Rendering von Webseiten im Browser verfügst, kannst du nun beginnen, deine Installation weiter zu optimieren. Dafür kannst du auf die Empfehlungen von Test-Diensten wie GTmetrixPingdom Tools oder Google Developers PageSpeed Insights zurückgreifen – auch wenn wir generell dazu raten, diese auf keinen Fall wörtlich zu nehmen.

 Lerne warum 100% bei PageSpeed Insights keine realistische Erwartung darstellen

Wusstest du, dass du den An/Aus-Zustand von WP Rocket leicht A/B-testen kannst, indem du einen Parameter an eine URL deiner Site anhängst?

Eine normale URL wird dir eine Seite aus dem Cache liefern:

https://example.com/deine-seite-oder-dein-blog-artikel/

Wenn du ?nocache an die URL anhängst, erhältst du die gleiche Seite ohne WP Rocket – kein Caching, keine Datei-Optimierung, Lazyload oder was auch immer, sondern ganz normales WordPress:

https://example.com/deine-seite-oder-dein-blog-artikel/?nocache

Von diesen beiden URL-Typen kannst du nun jeweils Testergebnisse vergleichen und so einen ersten Eindruck davon gewinnen, wie viel besser deine Ladezeiten aussehen und worauf du dich mit weiterer Optimierung konzentrieren solltest.

Gibt es empfohlene Einstellungen für WP Rocket?

Eine einzige empfohlene Konfiguration für WP Rocket, die auf jeder Website funktionieren würde, gibt es nicht. Themes, Plugins und Hosting-Umgebungen können sich drastisch voneinander unterscheiden. Darum funktionieren manche Einstellungen anders auf der einen als auf der anderen Website.

Manche Einstellungen – wie etwa Datei-Optimierung – können sogar auf der einen Website einwandfrei funktionieren, auf einer anderen jedoch überhaupt nicht. Daher kann es in manchen Fällen durchaus deine beste Wahl sein, eine bestimmte Einstellungen deaktiviert zu lassen! Auf der anderen Seite funktionieren viele Schlüsselfunktionen – wie etwa Seiten-Caching, Browser Caching und GZIP-Komprimierung – komplett automatisch; sie erscheinen auf keiner Einstellungsseite, sondern entfalten ihre Magie still unter der Haube und machen deine Site schneller, ohne dass du dafür einen Finger zu rühren brauchst.

Automatische Funktionen

Die folgenden Funktionen laufen voll automatisch und finden sich nicht in den Einstellungen wieder:

  • Seiten-Caching (statischer HTML-Datei-Cache)
  • Browser Caching (unter Apache, falls Modul auf dem Server verfügbar)
  • GZIP-Komprimierung (unter Apache, falls Modul auf dem Server verfügbar)
  • Cross-Origin-Unterstützung für Web-Schriften (unter Apache)
  • Ermittlung und Unterstützung verschiedener Drittanbieter (Plugins, Themes und Hosting-Umgebungen)

Werkseinstellungen

Die folgenden Einstellungen sind von Hause aus aktiv wenn du WP Rocket zum ersten Mal aktivierst:

  • Mobiler Cache (basiert auf WordPress’ Ermittlung mobiler Telefone)
  • Cache-Dauer (10 Stunden)
  • Google-Schriften zusammenfassen
  • Emoji deaktivieren
  • WordPress-Embeds deaktivieren

⭐️ Hinweis: Abhängig von deiner individuellen WordPress-Installation oder deinem Hosting, können auch noch andere Einstellungen standardmäßig aktiviert oder deaktiviert sein.

Einstellungen

Suchst du eine bestimmte Einstellung? Hier kommt ein kurzer Überblick, wo in WP Rocket was zu finden ist:

Dashboard

  • Cache leeren und Cache füllen Buttons
  • FAQ und Support fragen Button
  • Lizenz-Status
  • Optionen für Analytics und Beta Testing

Cache

  • Mobiler Cache
  • Personalisierter Cache
  • SSL-Cache (nur angezeigt, wenn SSL nicht automatisch ermittelt wurde)
  • Cache-Dauer

Datei-Optimierung

🎯 Einstellungen auf dieser Seite können den Performance Grade verbessern, wenn sie richtig angewandt werden. 
🔥 Sie können deine Website auch zeitweilig funktionsunfähig machen!
👉 Falls du nach der Aktivierung einer solchen Einstellung irgendwelche Fehler bemerkst, deaktiviere sie zuerst wieder und gehe dann auf Fehlersuche.

  • HTML, CSS, JavaScript minifizieren
  • CSS und JavaScript in weniger Dateien zusammenfassen (nur unter HTTP/1 nutzen!)
  • Query-Strings von statischen Ressourcen entfernen (gilt nur für ?ver= Strings, die WordPress für Versionsnummern verwendet)

Einstellungen zum Eliminieren von JavaScript und CSS, die das Rendering blockieren:

  • CSS-Darstellung optimieren
  • JavaScript verzögert laden

 Lerne WP Rockets Einstellungen zum Eliminieren von JavaScript und CSS, die das Rendering blockieren, zu nutzen

Medien

  • LazyLoad
  • Emoji deaktivieren
  • WordPress-Embeds deaktivieren

Cache füllen

  • Cache-Preload (Sitemap, Bot)
  • DNS-Prefetch (vorzeitig aufzulösende URLs)

Erweiterte Regeln

  • Cache-Ausnahmen basierend auf URL, Cookies, User Agent Strings
  • Immer-löschen URLs
  • Cache für Query Strings in URLs

Datenbank

  • Zeitgesteuerte Datenbank-Bereinigung

CDN

  • Integrierung deines bevorzugten Content Delivery Network
  • Datei-Ausnahmen für CDN

 Lerne WP Rocket mit einem CDN zu nutzen

Add-ons

  • Varnish
  • Cloudflare

 Lerne WP Rocket mit Cloudflare zu nutzen

Werkzeuge

  • Einstellungen für WP Rocket importieren/exportieren
  • Wiederherstellung einer früheren Plugin-Version