WP Rocket und HTTP/2

Wenn deine Website über HTTP/2 läuft, solltest du die folgenden Punkte für den Einsatz von WP Rocket beachten.

Nicht sicher ob HTTP/2 aktiv ist? Prüfe es mit diesem einfachen Service:
⚡️ HTTP/2-Test von KeyCDN

Inhalt


Zusammenfassen, oder nicht zusammenfassen?

Während Concatenation (also das Zusammenfassen von CSS- oder JS-Dateien in jeweils eine einzige Datei) unter HTTP/1 als Best Practice gilt, ist es nicht unbedingt empfehlenswert unter HTTP/2.

Es gibt eine laufende Diskussion darüber, ob etwas Concatenation, nämlich die Zusammenfassung in mehrere kleinere Dateien, sinnvoll sei. Die ehrliche Antwort lautet wohl, dass es von Website zu Website variiert. Wir sind überzeugt, dass Zusammenfassung unter HTTP/2 nur selten Vorteile bringt; es kann sich jedoch lohnen, die Ladezeiten deiner Website mit und ohne diese Optionen vergleichen.

WP Rocket empfiehlt dir, Zusammenfassung nicht deaktiviert zu lassen, wenn deine Website über HTTP/2 ausgeliefert wird:

Warnung unter der Option füt Zusammenfassung sagt: Nicht empfohlen unter HTTP/2

Wenn dein Server HTTP/1 nutzt, kannst du diese Optionen ausprobieren. Denke jedoch daran, dass sie nicht für alle Plugins oder Themes reibungslos funktionieren! Mehr über potenzielle Probleme und Fehlersuche findest du in diesem Artikel:
Anzahl minifizierter Dateien verringern

PageSpeed Insights, Pingdom Tools oder GTmetrix warnen immer noch wegen angeblich fehlender Zusammenfassung von CSS/JS-Dateien? 
Die meisten Online-Tools für Performance-Tests berücksichtigen bei ihren Empfehlungen und Bewertungen HTTP/2 noch gar nicht. Daher solltest du deine Konfiguration immer an Ladezeiten, nicht am Performance Grade orientieren.

Veraltete Optionen vor WP Rocket 2.11

Vor WP Rocket 2.11 war Datei-Zusammenfassung in 2 Optionen pro Dateiformat aufgeteilt. Die zweite Optionen fasste alle CSS/JS-Dateien in so wenige Dateien wie möglich zusammen.

Veraltete Optionen um alle CSS/JS-Dateien in so wenige Dateien wie möglich zusammenzufassen

Falls du WP Rocket noch in einer Version kleiner als 2.11 verwendest, sind diese Optionen unter HTTP/2 nicht empfohlen. Wenn deine Website mit HTTP/2 läuft, lasse die Häkchen deaktivert.

Domain-Sharding

Domain-Sharding (sic) ist die Praxis, Dateien von einer cookie-freien Subdomain zu laden, und es stellt unter HTTP/2 keine empfohlene Praxis mehr dar. Mehr dazu in unserem Blog (engl.):
What Is the Difference between a CDN and Domain Sharding?

Was ist mit CDNs?

Ein CDN kann ebenfalls für Domain-Sharding sorgen, also fragst du dich vielleicht, ob du immer noch ein CDN benötigst? Die Antwort lautet „Ja“!

Der Vorteil eines CDNs, Dateien von einer geografischen Position nahe deiner Besucher/-innen auszuliefern, ist immer noch relevant unter HTTP/2. Aber es besteht kein Anlass mehr, mehrere Subdomains anzulegen, und die Zeit für den DNS-Lookup für solche Subdomains kann sich sogar negativ auf die Performance auswirken.

Quellen

The Right Way to Bundle Your Assets for Faster Sites over HTTP/2 (Max Jung)
Performance Best Practices in the HTTP/2 Era (Delicious Brains)
Performance optimization in an HTTP/2 world (Yoast)