LazyLoad: Lade-Schwelle (threshold) anpassen

LazyLoad lĂ€dt Bilder, sobald sie sich innerhalb von 300px unter dem Viewport (Browser-Fenter) befinden. Du kannst diese Lade-Schwelle bei Bedarf anpassen. 

Im folgenden Beispiel ist die Schwelle auf 100px heruntergesetzt; der Ladevorgang fĂŒr die Bild-Datei beginnt also erst, wenn sich das Bild-Element 100px unter den unteren Rand des Viewports gescrollt wird:

function rocket_lazyload_custom_threshold( $threshold ) {
	return 100;
}
add_filter( 'rocket_lazyload_threshold', 'rocket_lazyload_custom_threshold' );

Bitte beachte hierzu:

  1. Eine niedrige Lade-Schwelle bewirkt, dass die Bilder beim Scrollen erst relativ spĂ€t geladen werden und an ihrem Platz „aufzupoppen“ scheinen. DafĂŒr werden beim ersten Lade-Vorgang nur wenige (oder gar keine) Bilder geladen, was sich positiv auf die anfĂ€ngliche Ladezeit der Seite auswirken kann.
  2. Mit einer höheren Lade-Schwelle sind die Bilder bereits geladen, wenn sie in den sichtbaren Bereich gescrollt werden; der „Popp“-Effekt bleibt also aus. DafĂŒr werden beim ersten Lade-Vorgang unter UmstĂ€nden mehr Bilder geladen, was sich negativ auf die anfĂ€ngliche Ladezeit der Seite auswirken kann.

Das Anpassen der Lade-Schwelle hat hauptsĂ€chlich mit persönlicher Vorliebe und individueller Website-Gestaltung zu tun. Richtig ist meist, was sich schneller anfĂŒhlt.