WooCommerce Geolocation verhindert Seiten-Caching

Wenn du das Plugin WooCommerce Geolocation aktivierst, hängt es an alle URLs einen sogenannten Query-String:

/?v=7516fd43adaa

Standardmäßig cacht WP Rocket keine URLs mit Query-Strings, wie dem „v“ in diesem Fall. Daher werden die von WooCommerce Geolocation nicht gecacht und die entsprechenden Seiten laden langsamer als andere.

So bringst du es zum Funktionieren:

1
Gehe zu WooCommerce → Einstellungen → Allgemein und wähle für die Option Standard-Kundenadresse den Wert Orten (mit Unterstützung für Seiten-Cache).
2
In den Erweiterten Einstellungen von WP Rocket finde dieses Feld: Seiten cachen, deren URLs folgende Query-String-Paramter (GET) enthalten
3

Trage dort den Query-String von WooCommerce Geolocation als Wert ein: v

Panel „Erweiterte Einstellungen“ mit Option zum Cachen von Query-String-URLs

Danach kannst du überprüfen, dass deine Seiten korrekt gecacht werden, wie hier beschrieben:
http://de.docs.wp-rocket.me/article/275-ueberprufen-ob-wp-rocket-deine-seiten-cacht