Probleme mit Lizenz-Validierung beheben

Wenn du WP Rocket installierst und aktivierst, wird im Hintergrund deine Lizenz für Support und Updates validiert. Falls dies nicht gelingt, siehst du eine Ansicht wie diese:

WP Rocket konnte deine Lizenz nicht automatisch prüfen

Die Felder für API-Schlüssel und E-Mail-Adresse sind nicht relevant, du brauchst dort nichts einzugeben.

Änderungen speichern

Zuerst drücke einfach mal die Schaltfläche „Änderungen speichern“. In vielen Fällen ist das Problem damit bereits gelöst und du siehst die eigentlichen Einstellungen von WP Rocket. Falls nicht, versuche die folgenden Schritte.

IP-Adressen auf die Whitelist setzen

Bitte dein Webhosting, dass sie diese IP-Adressen für dich auf die Whitelist für externe Verbindungen setzen:
  • 91.121.40.49
  • 167.114.234.147

Dies löst das Problem in 99% aller Fälle!

wp-config.php überprüfen

Unser Server muss deine Website kontaktieren, um dies zu tun. Wenn deine Website externe HTTP-Anfragen blockiert, können wir deine Lizenz nicht automatisch überprüfen, und du siehst eine Nachricht in deinem Dashboard mit der Aufforderung, deinen API-Schlüssel einzugeben.

Prüfen in der Datei wp-config.php, ob diese Zeile vorhanden ist:

define( 'WP_HTTP_BLOCK_EXTERNAL', true );

Wenn ja, blockiert diese die Lizenz-Validierung. Die Zeile kann aus Gründen der Sicherheit eine gute Idee sein; sinnvoller ist es jedoch, stattdessen eine „Whitelist“ mit vertrauenswürdigen Hosts wie uns anzulegen: *.wp-rocket.me, wp-rocket.me

Du kannst also die obige Konstante entweder löschen, oder sie auf false setzen, und dann die Konstante WP_ACCESSIBLE_HOSTS verwenden, um uns (und alle anderen notwendigen Domains) als komma-getrennte Liste zu whitelisten. Beispiel:

define( 'WP_ACCESSIBLE_HOSTS', 'wp-rocket.me,*.wp-rocket.me,*.wordpress.org,localhost' );

Security-Plugins deaktivieren

Manche Plugins für WordPress-Sicherheit blockieren externe Verbindungen. Bitte deaktiviere dein Security-Plugin vorübergehend, damit WP Rocket deine Lizenz validieren kann; danach kannst du die Sicherheitsmaßnahmen wieder einschalten.

Neu herunterladen und installieren

In ganz seltenen Fällen musst du das Plugin eventuell noch einmal von deiner Konto-Seite herunterladen und neu installieren. Dies dürfte besonders dann notwendig sein, wenn du anstatt deiner eigenen Lizenzdaten eine fremde E-Mail-Adresse, oder einen Platzhalter auf der Validierungsseite siehst:

you@example.com bist sicher nicht du!