Query-String von statischen Dateien entfernen

Tools wie Pingdom, GT Metrix und Google PageSpeed empfehlen oft, den Query-String aus der URL einer statischen Datei zu entfernen.

In WP Rocket 2.9 haben wir die Option Statische Ressourcen hinzugefügt:

Wenn diese Einstellung aktiv ist, entfernt WP Rocket nicht nur den Query-Parameter von der URL, sondern kodiert die Versionsnummer zusätzlich in den Dateinamen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass trotz Browser-Cache (Stichwort: cache busting) immer die korrekten Versionen der Dateien ausgeliefert und gleichzeitig GT Metrix und andere Tools zufrieden gestellt werden.

Wenn du also einen Dateinamen wie style.css?ver=1.0 hast, dann wird daraus style-1.0.css. Wenn die Version sich ändert, ändert sich auch der Dateiname der durch WP Rocket generierten Datei automatisch.

👓 Lesetipp: In unserem Blog haben wir das Thema Browser-Caching näher erklärt (englisch).

Die von WP Rocket generierten Dateien werden in diesem Ordner gespeichert: wp-content/cache/busting

Im HTML-Quelltext deiner Website werden anschließend Datei-URLs wie diese auftauchen:

☝️ Hinweis: Wenn du die Option Statische Ressourcen aktivierst, wird sie (ähnlich wie LazyLoad) auch auf Seiten ausgeführt, auf denen du den Cache separat deaktiviert hast.

Ältere Versionen

Wenn du WP Rocket in einer Version vor 2.9 verwendest, empfehlen wir, Query-Strings mit Versionsnummern nicht zu entfernen, aus folgendem Grund:

Wenn auf deiner Website Browser-Caching für CSS-Dateien aktiv ist und du style.css aktualisierst, werden wiederkehrende Besucher/-innen deiner Website dieses Update nicht sehen, weil ihr Browser bereits eine style.css im Browser-Cache hat.

Mit einem Query-String wie style.css?ver=1 im Dateinamen werden Änderungen jedoch sofort sichtbar, denn nun gibt es nach dem Update einen neuen Dateinamen: style.css?v=1.1
Auf diese Weise sehen wiederkehrende Besucher/-innen die Änderungen, ohne dass sie dafür extra ihren Browser-Cache zu löschen bräuchten.

Kurz: Besucher/-innen deiner Website werden immer die korrekte Version deiner CSS- und anderer Dateien sehen, wenn ein Query-String mit einer Versionsnummer an die URL angehängt wird, wie WordPress es standardmäßig tut.

Die einzige Ausnahme ist, wenn ver=X.X.X und X.X.X ist gleich der aktuell installierten WordPress-Version. In diesem seltenen Fall entfernt WP Rocket den Query-String, da er eine Core-Versionsnummer enthält; style.css und style.css?ver=X.X.X wären in diesem Fall identisch.